Das „Harburg-Huus“ bietet Obdachlosen eine Herberge, in der sie zur Ruhe kommen können. Das Haus empfängt seine Gäste rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Für die Unterbringung stehen vier freundliche, helle Schlafzimmer mit insgesamt 15 Betten bereit. Das Haus verfügt ferner über Duschräume, Waschmaschinen, Postfächer und einen Tagesaufenthaltsraum. Ein Team aus ehrenamtlichen Helfern und Rotkreuz-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt die Gäste dabei sich wiederzuentdecken und das eigene Leben ggf. neu zu gestalten. Dabei sollen die Gäste des Harburg-Huus zuvorderst Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Verbundenheit erfahren. Sie sind als Menschen, Musikliebhaber oder Fußballfans, Gartenfreunde oder Vielleserinnen, Sohn oder Tochter, Vater, Mutter oder Großeltern im Harburg-Huus willkommen.

Die Adalbert Zajadacz Stiftung unterstützt die Arbeit des „Harburg-Huus“ seit vielen Jahren mit finanziellen Beiträgen.

Mehr Informationen über das Harburg-Huus sind zu finden unter: https://www.harburg-huus.de