Projekte 20202022-04-20T12:30:00+02:00

PROJEKTE

PROJEKTE

PROJEKTE

2020

Erdfest auf Minitopia

Minitopia ist ein „Spielplatz urbaner Selbstversorgung“ auf einem verwilderten Gelände in Wilhelmsburg. Mit seinen Selbstversorger-Beeten, einer großen Do It Yourself Werkstatt und einer Projektküche bietet es eine Antwort auf die Frage, ob und wie wir uns in Zeiten der Globalisierung noch selbst mit Ressourcen vor Ort versorgen können. Am 20. September 2020 fand hier das „Erdfest“ statt, bei dem junge und alte Besucher und Besucherinnen bei verschiedensten Aktivitäten vom traditionellen Apfelpflücken, über Bastel-, Mal- und Matschangebote bis hin zu Lagerfeuer, Live Musik und einem Local Hero Food Market spielerisch alles über den Umgang mit unserem Boden und seinen Erzeugnissen lernen konnten.

Hier erfahren Sie mehr über das Projekt: https://minitopia.hamburg/minitopia

salondergegenwart 2020

Der „salondergegenwart“ ist ein Ausstellungsprojekt zeitgenössischer Malerei, das neben namhaften Größen vor allem jungen Nachwuchskünstlern und -künstlerinnen die Möglichkeit bieten soll, ihre Werke einem größeren Publikum zu präsentieren. Seit 2011 stellen hier jährlich um die 30 Künstler und Künstlerinnen ihre Werke an wechselnden Standorten der Hamburger Innenstadt aus und laden Besucher und Besucherinnen aus ganz Deutschland zur Erfahrung und zum Dialog ein. Zu seinem 10. Jubiläum eröffnete der „salondergegenwart“ im November 2020 in den Räumlichkeiten am Alten Wall. Bei einer Fläche von 400m² war der Besuch glücklicherweise auch unter Corona Auflagen möglich.

Hier finden Sie einen virtuellen Rundgang der Ausstellung 2020: https://salondergegenwart.de/bildergalerie/2020/

Jugend forscht

Die Adalbert Zajadacz Stiftung unterstützt für die nächsten drei Jahre „Jugend forscht“ und deren Sponsorenpool, so dass Schüler und Schülerinnen ihre ambitionierten, zukunftsorientierten und entdeckerfreundlichen Projekte umsetzen können.

Wir freuen uns, einen Beitrag zur Forschung durch Jugendliche, der Entwicklung unserer Jugend und damit auch der gesellschaftlichen Zukunft leisten zu können.

Zur Webseite von  „Jugend forscht“: https://www.jugend-forscht.de

literaturCAMP: „Lesen. Reden. Welt retten?!“

Kindern und Jugendlichen mehr Gehör geben – das war das Anliegen des Jugend-Literaturcamps zum Thema „Gerechtigkeit“, das in Kooperation der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, der Internationalen Jugendbibliothek und dem Literaturhaus München entstand. Unter dem Motto: „Die Welt ist ungerecht – Lesen. Reden. Welt retten?!“ trafen sich im Februar 2020 Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren zu einem dreitägigen Literaturcamp im Literaturhaus München. In Autoren- und Autorinnengesprächen, Workshops und Diskussionen im Plenum setzten sie sich kreativ und kritisch mit Fragen des aktuellen Zeitgeschehens auseinander. Die Adalbert Zajadacz Stiftung hat dieses inspirierende Pilotprojekt gern mit vorangebracht.

Weitere Informationen unter: https://www.literaturhaus-muenchen.de/literaturcamp/

Eine Insta-Dokumentation des LiteraturCamps findet sich unter dem Hashtag #lit.camp

2020

Erdfest auf Minitopia

Minitopia ist ein „Spielplatz urbaner Selbstversorgung“ auf einem verwilderten Gelände in Wilhelmsburg. Mit seinen Selbstversorger-Beeten, einer großen Do It Yourself Werkstatt und einer Projektküche bietet es eine Antwort auf die Frage, ob und wie wir uns in Zeiten der Globalisierung noch selbst mit Ressourcen vor Ort versorgen können. Am 20. September 2020 fand hier das „Erdfest“ statt, bei dem junge und alte Besucher und Besucherinnen bei verschiedensten Aktivitäten vom traditionellen Apfelpflücken, über Bastel-, Mal- und Matschangebote bis hin zu Lagerfeuer, Live Musik und einem Local Hero Food Market spielerisch alles über den Umgang mit unserem Boden und seinen Erzeugnissen lernen konnten.

Hier erfahren Sie mehr über das Projekt: https://minitopia.hamburg/minitopia

salondergegenwart 2020

Der „salondergegenwart“ ist ein Ausstellungsprojekt zeitgenössischer Malerei, das neben namhaften Größen vor allem jungen Nachwuchskünstlern und -künstlerinnen die Möglichkeit bieten soll, ihre Werke einem größeren Publikum zu präsentieren. Seit 2011 stellen hier jährlich um die 30 Künstler und Künstlerinnen ihre Werke an wechselnden Standorten der Hamburger Innenstadt aus und laden Besucher und Besucherinnen aus ganz Deutschland zur Erfahrung und zum Dialog ein. Zu seinem 10. Jubiläum eröffnete der „salondergegenwart“ im November 2020 in den Räumlichkeiten am Alten Wall. Bei einer Fläche von 400m² war der Besuch glücklicherweise auch unter Corona Auflagen möglich.

Hier finden Sie einen virtuellen Rundgang der Ausstellung 2020: https://salondergegenwart.de/bildergalerie/2020/

Jugend forscht

Die Adalbert Zajadacz Stiftung unterstützt für die nächsten drei Jahre „Jugend forscht“ und deren Sponsorenpool, so dass Schüler und Schülerinnen ihre ambitionierten, zukunftsorientierten und entdeckerfreundlichen Projekte umsetzen können.

Wir freuen uns, einen Beitrag zur Forschung durch Jugendliche, der Entwicklung unserer Jugend und damit auch der gesellschaftlichen Zukunft leisten zu können.

Zur Webseite von  „Jugend forscht“: https://www.jugend-forscht.de

literaturCAMP: „Lesen. Reden. Welt retten?!“

Kindern und Jugendlichen mehr Gehör geben – das war das Anliegen des Jugend-Literaturcamps zum Thema „Gerechtigkeit“, das in Kooperation der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, der Internationalen Jugendbibliothek und dem Literaturhaus München entstand. Unter dem Motto: „Die Welt ist ungerecht – Lesen. Reden. Welt retten?!“ trafen sich im Februar 2020 Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren zu einem dreitägigen Literaturcamp im Literaturhaus München. In Autoren- und Autorinnengesprächen, Workshops und Diskussionen im Plenum setzten sie sich kreativ und kritisch mit Fragen des aktuellen Zeitgeschehens auseinander. Die Adalbert Zajadacz Stiftung hat dieses inspirierende Pilotprojekt gern mit vorangebracht.

Weitere Informationen unter: https://www.literaturhaus-muenchen.de/literaturcamp/

Eine Insta-Dokumentation des LiteraturCamps findet sich unter dem Hashtag #lit.camp

2020

Erdfest auf Minitopia

Minitopia ist ein „Spielplatz urbaner Selbstversorgung“ auf einem verwilderten Gelände in Wilhelmsburg. Mit seinen Selbstversorger-Beeten, einer großen Do It Yourself Werkstatt und einer Projektküche bietet es eine Antwort auf die Frage, ob und wie wir uns in Zeiten der Globalisierung noch selbst mit Ressourcen vor Ort versorgen können. Am 20. September 2020 fand hier das „Erdfest“ statt, bei dem junge und alte Besucher und Besucherinnen bei verschiedensten Aktivitäten vom traditionellen Apfelpflücken, über Bastel-, Mal- und Matschangebote bis hin zu Lagerfeuer, Live Musik und einem Local Hero Food Market spielerisch alles über den Umgang mit unserem Boden und seinen Erzeugnissen lernen konnten.

Hier erfahren Sie mehr über das Projekt: https://minitopia.hamburg/minitopia

salondergegenwart 2020

Der „salondergegenwart“ ist ein Ausstellungsprojekt zeitgenössischer Malerei, das neben namhaften Größen vor allem jungen Nachwuchskünstlern und -künstlerinnen die Möglichkeit bieten soll, ihre Werke einem größeren Publikum zu präsentieren. Seit 2011 stellen hier jährlich um die 30 Künstler und Künstlerinnen ihre Werke an wechselnden Standorten der Hamburger Innenstadt aus und laden Besucher und Besucherinnen aus ganz Deutschland zur Erfahrung und zum Dialog ein. Zu seinem 10. Jubiläum eröffnete der „salondergegenwart“ im November 2020 in den Räumlichkeiten am Alten Wall. Bei einer Fläche von 400m² war der Besuch glücklicherweise auch unter Corona Auflagen möglich.

Hier finden Sie einen virtuellen Rundgang der Ausstellung 2020: https://salondergegenwart.de/bildergalerie/2020/

Jugend forscht

Die Adalbert Zajadacz Stiftung unterstützt für die nächsten drei Jahre „Jugend forscht“ und deren Sponsorenpool, so dass Schüler und Schülerinnen ihre ambitionierten, zukunftsorientierten und entdeckerfreundlichen Projekte umsetzen können.

Wir freuen uns, einen Beitrag zur Forschung durch Jugendliche, der Entwicklung unserer Jugend und damit auch der gesellschaftlichen Zukunft leisten zu können.

Zur Webseite von  „Jugend forscht“: https://www.jugend-forscht.de

literaturCAMP: „Lesen. Reden. Welt retten?!“

Kindern und Jugendlichen mehr Gehör geben – das war das Anliegen des Jugend-Literaturcamps zum Thema „Gerechtigkeit“, das in Kooperation der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, der Internationalen Jugendbibliothek und dem Literaturhaus München entstand. Unter dem Motto: „Die Welt ist ungerecht – Lesen. Reden. Welt retten?!“ trafen sich im Februar 2020 Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren zu einem dreitägigen Literaturcamp im Literaturhaus München. In Autoren- und Autorinnengesprächen, Workshops und Diskussionen im Plenum setzten sie sich kreativ und kritisch mit Fragen des aktuellen Zeitgeschehens auseinander. Die Adalbert Zajadacz Stiftung hat dieses inspirierende Pilotprojekt gern mit vorangebracht.

Weitere Informationen unter: https://www.literaturhaus-muenchen.de/literaturcamp/

Eine Insta-Dokumentation des LiteraturCamps findet sich unter dem Hashtag #lit.camp

PROJEKTE 2022
PROJEKTE 2021
PROJEKTE 2019
PROJEKTE 2018
2022
2021
2019
2018
Nach oben